Das Jahr 2003

FF Steinrod schafft „fognails“ an

Die FF Steinrod hat sich aus Spendenmitteln und mit finanzieller Unterstützung des Feuerwehrvereines als eine der ersten Feuerwehren in Bayern einen Satz Nebelnägel „fognail“ angeschafft. Die neue Ausrüstung wurde am 11.04.2003 an die aktive Wehr übergeben und vorgestellt. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Firmen, die uns bei der Anschaffung unterstützt haben.

Wollt ihr mehr erfahren “ www.fognail.de “

 
    v.l.: Vorstand Karl-Heinz Schreiner; Kommandant Rüdiger Schmidt; 1. Bürgermeister der Stadt Rödental, Gerhard Preß; KBR Sandor Aladi; Gerhard Hatzel (PolstergestellfabrikEckardt, Blumenrod) Stefan Ludwig (Ludwig Feuerschutz, Bindlach); KBM Stefan Zapf  


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochzeit von Uwe Beucker

Am 12.04.2003 heiratete unser Feuerwehrmann Uwe Beucker seine Ute in der Kirche St. Marien in Einberg. Wir gratulieren den jungen Paar und wünschen ihnen alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mobile Brandübungsanlage

Am 23.05.2003 besuchten sechs Kameraden der FFW Steinrod zusammen mit zwei Kameraden der FFW Rödental die mobile Brandübungsanlage des Freistaates Bayern, welche bei der Feuerwehr Bamberg stationiert ist.

Bei der Anlage handelt es sich um einen großen Lkw-Anhänger, in dessen Aufbau verschiedene Räume eingeteilt sind. Hier werden mittels Gas-Befeuerung Brandereignisse dargestellt, die von den Feuerwehrleuten abgelöscht werden müssen. Neben dem Ablöschen der Brände sind auch andere Ereignisse, z.B. Retten einer Person, zu bewältigen. Die teilnehmenden Kameraden konnten ihre eigene Leistungsfähigkeit, die Möglichkeiten, die die persönliche Ausrüstung und die Gerätschaften bieten, erproben. Ihnen wurden aber auch ihre Grenzen aufgezeigt.

Diese Übung bei der Feuerwehr Bamberg wurde von allen Teilnehmern als erfolgreich, interessant und lehrreich befunden, so dass es nicht das letzte Mal gewesen sein wird, dass wir diesen Übungscontainer in Anspruch nehmen werden.

Wir bedanken uns bei dem Personal der Feuerwehr Bamberg, die uns mit ihrer ruhigen, sachkundigen und kameradschaftlichen Art betreut haben und bei Michael Deschner (FFW Rödental) für die Organisation dieser Übung.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfingstfest im Sauloch 2003

Am 8. und 9. Juni 2003 fand wieder das traditionelle Pfingstfest im Sauloch statt. Am Pfingstsonntag startete der Festbetrieb um 13.00 Uhr bei heißen Sommertemperaturen und die Gäste wurden von den „Höbicher Gaudi-Spitzbumm“ musikalisch unterhalten.

Der Montag begann mit dem gemeinsamen Gottesdienst der Kirchgemeinden Einberg und Fechheim. Es spielte der Posaunenchor Fechheim. Nach dem Wald-Gottesdienst spielte die „Neundorfer Blasmusik“ auf. Der vom Ehrenvorsitzenden zubereitete gebackene Schweinebauch war innerhalb einer knappen Stunde ausverkauft. Bei schönstem Sonnenwetter, heute aber mit erträglichen Temperaturen, waren die Plätze auf unserem mitten im Wald gelegenen Festplatz bis in die späten Abendstunden belegt. Unsere Gäste ließen es sich bei Bier von der „Kulmbacher Brauerei“, Steaks, Bratwürsten, Fisch- und Lachsbrötchen und Käsebroten gut gehen.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kreisfeuerwehrfest in Autenhausen

Am 22.07.2003 besuchte die FF Steinrod mit 18 Kammeraden des Kreisfeuerwehrfest in Autenhausen.
Bei sommerlichen Temperaturen waren wir froh eine der ersten, von 108 Feuerwehren, im großen Festzug zu sein.
Noch ein Lob an die Feuerwehr Autenhausen für das Ausrichten dieses schönen Festes.
Einige Bilder von Kreisfeuerwehrfest:





---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tagesausflug ins Fichtelgebirge und nach Kulmbach.

Am 5. Juli 2003 starteten wir um 7.00 Uhr mit 59 Vereinsmitgliedern und Freunden zu unserem diesjährigen Tagesausflug. Mit einem modernen Reisebus der Fa. Schnabel, Hafenpreppach (www.schnabel-touristik.de) fuhren wir über Kronach - Stadtsteinach nach Bad-Berneck ins Fichtelgebirge.



Hier nahmen wir ein reichhaltiges Frühstück ein, bevor die Fahrt nach Fichtelberg weiterging. Das Automobilmuseum Fichtelberg (www.automobilmuseum.de) war hier unser erster Halt, und wir bestaunten die Fahrzeuge und Fluggeräte aus früheren Jahren.



Nach der Mittagseinkehr in Neubau fuhren wir nach Neuenmarkt-Wirsberg zur Besichtigung des Dampflokomotiven-Museums (www.dampflokmuseum.de)



Als letzter kultureller Tagesordnungspunkt stand der Besuch des Bayer. Biermuseums in der Mönchshofs-Brauerei in Kulmbach an. (www.kulmbacher.de) Hier erfuhren wir, wie unser Saulochsbier gebraut wird.



Am Abend kamen wir wieder alle gut genährt in Steinrod an.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachruf

Die Freiwillige Feuerwehr Steinrod trauert um ihr Ehrenmitglied, Ehrenkreisbrandrat Otto Schulz, der am 01.08.2003 nach schwerer Krankheit von uns gegangen ist.
Otto Schulz setzte sich für die Selbständigkeit der FF Steinrod in der Zeit der Gebietsreform und der damit verbundenen Zusammenlegungen der Feuerwehren ein.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag der Deutschen Einheit 2003

Zum 14. Mal verbrachten wir den Tag der Deutschen Einheit mit den Kameraden unserer Partnerfeuerwehr aus Grümpen, Thüringen.
Nach je 4 Jahren des sportlichen Vergleiches in den Kategorien Fußball und Luftgewehrschießen und 5 Jahren Kegeln (ein Entscheidungskampf war notwendig) trafen wir uns in diesem Jahr zu einen Wandertag im Thüringer Wald.
Wir besichtigten das Goldmuseum in Theuern (www.goldmuseum.de)
Und erfuhren hier sehr viel wissenswertes über die Goldfunde in dieser Gegend und das Goldwaschen. Anschließend wanderten wir auf den „Leichenweg“, der von Rauenstein nach Schalkau führt. Auf diesen Weg wurden seit dem Mittelalter die Verstorbenen von Rauenstein zum Friedhof nach Schalkau gebracht und da kein Dorf passiert werden durfte führt dieser Weg oberhalb des Dorfes „Grümpen“ nach Schalkau.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der FF Grümpen für die Ausgestaltung dieses Tages und die anschließende sehr gute Bewirtung im Feuerwehrhaus in Grümpen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachruf

Die FF Steinrod trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Klaus Franz, der am 18.10.2003 nach kurzer, schwerer Krankheit, kurz vor seinem 76. Geburtstag, verstorben ist.



Klaus Franz trat im Jahre 1945 in die FF Spittelstein ein. In den Jahren 1959 bis 1969 stand er sowohl der aktiven Wehr als Kommandant, als auch dem Verein als Vorstand vor. Nach Zusammenschluß der FF Blumenrod und der FF Spittelstein, die er mit vorantrieb, begleitete er bis ins Jahre 1989 das Amt des 1. Vorstandes.

Unser Ehrenvorsitzende gestaltete die FF Steinrod, baute das Saulochfest mit auf (bis in diesem Jahr bereitet er auch den Schweinebauch fürs Pfingstfest zu) und war ein fester Bestandteil der aktiven Wehr, des Vereinslebens und des Dorflebens.

Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Atemschutz-Ausbildung 2003

In der Zeit vom 21. Oktober bis 20. November nahmen vier Kameraden der FF Steinrod an der Standortschulung für Atemschutzträger in Rödental teil. Zusammen mit einer Kameradin und vier Kameraden der FF Rödental wurde ihnen in 28 Stunden das notwendige Wissen und Können vermittelt, um im Einsatz als Atemschutzträger richtig agieren zu können.

Wir bedanken uns bei den vier Kameraden, dass Sie sich zu dieser zusätzlichen Aufgabe bereit erklärt haben und gratulieren ihnen zu der hervorragend bestandenen Prüfung.

Unser besonderer Dank gilt den Ausbildern der FF Rödental für die umfangreiche und erfolgreiche Ausbildung.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochzeit bei der FF Steinrod

Zum zweiten Mal in diesem Jahr durften wir am 15.11.2003 vor der Kirche St. Marien in Einberg für einen Kameraden Spalier stehen. Bernd Angermüller heiratet seine Antoneta und wir durften Ihnen unsere besten Glückwünsche überreichen.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild vom Deponiebrand gewinnt „Blende 2003“

Beim Fotowettbewerb „Blende 2003“ des Coburger Tageblattes gewann ein Bild vom Deponie-Brand in Blumenrod den ersten Preis zum Thema „Im Gespräch“. Eingesandt wurde das Siegerfoto mit dem Untertitel

„Verdammt heiß hier – stimmt“ 



von Herrn Thomas Schamberger aus Sonnefeld.
Hauptpersonen sind die Steinroder Kameraden Marcel Weinhold im Gespräch mit Andreas Mücke.

Wir gratulieren Herrn Schamberger für die gute Auswahl des Fotos und dem damit verbundenen Sieg.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jahreshauptversammlung 2003



Coburger Tageblatt 





Druckbare Version