Das Jahr 2006

Tag der Deutschen Einheit

Auch in diesem Jahr verbrachten wir wieder den Tag der Deutschen Einheit mit unseren Freunden der Partnerwehr Grümpen. Als Gastgeber organisierten wir eine Wanderung über Neershof nach Waldsachsen und weiter zur Soda-Brücke und den zwei neuen Autobahnbrücken für die A 73. Leider hatten wir kein schönes Herbstwetter, sondern Dauerregen, was der Stimmung aber keinen Einbruch bescherte. Nach einem Frühstück unter der Brücke (Regenschutz) ging es wieder zurück zum Feuerwehrhaus Spittelstein, wo wir den Nachmittag zusammen verbrachten. Im nächsten Jahr wollen wir die Rast unter der neuen ICE-Brücke bei Grümpen machen.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung zu Aktionswoche 2006



Als Objekt für unsere Übung zur Aktionswoche 2006 haben wir in diesem Jahr einen landwirtschaftlichen Betrieb ausgesucht. Im stark verqualmten Gebäude wurden von den zwei Atemschutz-Trupps die noch vermißten Kinder gesucht und gerettet, während die anderen Kameraden die Löschwasser-Versorgung aufbauten und Widerstandslinien zu den anderen Gebäuden errichteten und anschließend mit der Brandbekämpfung begannen. Neben Kreisbrandmeister Stefan Zapf und der zweiten Bürgermeisterin der Stadt Rödental, Frau Gisela Böhnel, verfolgten einige Nachbarn interessiert die Übung.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kreisfeuerwehrtag 2006 im Landkreis Coburg

Am 10.09.2006 nahmen wir am Festzug zum 150-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Neustadt bei Coburg und Kreisfeuerwehrtag 2006 im Landkreis Coburg teil.

Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt b. Coburg hatte drei Tage lang ein abwechlungsreiches und sehr interessantes Programm auf die Beine gestellt. (Workshops, Vorträge, Vorführungen und einiges mehr.)





---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochzeit Stefan und Yvonne

Hochzeit unseres Kreisbrandmeisters Stefan Zapf



Im August 2006 heiratete auch unser Vereinsmitglied und Kreisbrandmeister Stefan Zapf seine Yvonne. Am Polterabend wurden dem Brautpaar nicht nur viele Tonnen Scherben überlassen, sondern auch ein Maulwurf als Geschenk unserer Feuerwehr. Zwei Tage später folgte dann die lang erwartete Hochzeit des Paares. Vor der Klosterkirche in Mönchröden standen die beiden Kommandanten als kleine Abordnung zusammen mit den Feuerwehren des Unterkreises Spalier. Wir wünschen Yvonne und Stefan Zapf auf diesem Wege noch einmal alles Gute und viel Glück für Ihren gemeinsamen Lebensweg.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochzeit Tina und Markus

Hochzeit bei der Feuerwehr Steinrod

Am 5. August 2006 gaben sich unser Maschinist und Gerätewart Markus Rosenbauer und seine Tina Rampel in der Schlosskirche Hassenberg das Jawort.

Wir waren mit einer Abordnung zum Spalier-Stehen angetreten und gaben ihnen unsere allerherzlichsten Glückwünsche mit auf ihren gemeinsamen Lebensweg.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brandschutzerziehung beim Kindergarten St. Marien

Am 02. und 03.07.2006 wurde eine Brandschutzerziehung für die Vorschulkinder im Kindergarten St. Marien in Einberg durchgeführt. Mit dem 33 Kindern wurden Themen wie gutes und böses Feuer, Verhalten bei einem Brand, Notruf absetzen und natürlich wie einen Feuerwehrman gekleidet und welche Ausrüstung er bei sich hat behandelt.

Die Brandschutzerziehung wurde in den Wochen   vorher vom Kindergarten vorbereitet. 
Erklären von guten   und bösem Feuer.  
Denn Kindern wurde gezeigt   was für Streichhölzer noch funktionsfähig sind. 
Das richtige Anzünden   eines Streichholzes will auch gelernt sein. 
Am Ende gibts natürlich auch Urkunden  und Malbücher für die Kinder 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kameradschaftsabend 2006

Am 24.06.2006 fand unser diesjährige Kameradschaftsabend statt. An diesem Abend wurden langjährige Feuerwehrkameraden für ihren Dienst geehrt und aktive Wehrmänner befördert. In Anerkennung seiner über 40jährigen aktiven Dienstzeit wurde Rainer Stauch zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Vorsitzende Karl-Heinz Schreiner hob den großen Zusammenhalt innerhalb des Vereines und der aktiven Wehr hervor. Als Gäste konnte der Vorstand die 2. Bürgermeisterin der Stadt Rödental, Frau Gisela Böhnel und den 3. Bürgermeister Gerd Mücke und von der Feuerwehrführung den Kreisbrandrat Sandor Aladi und den Kreisbrandmeister Stefan Zapf begrüßen. Nach dem offiziellen Teil konnten wir noch ein paar gemütliche Stunden verbringen.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gaudi-Wettkampf der FFW Neu- und Neershof

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jubiläum „125 Jahre FF Neu- und Neershof“ fand am 24.06.2006 ein Gaudi-Wettkampf am Teich in Neershof statt. Es waren nicht nur feuerwehr-technische Aufgaben zu bewältigen, sondern auch Aufgaben aus dem Alltag. Es war Geschicklichkeit, Teamgeist und Schnelligkeit gefragt, um den Parcours rund um den Festplatz, sowie am, um und im Teich erfolgreich zu durchlaufen. Die Feuerwehr Steinrod beteiligte sich mit einer Frauengruppe, Jugendmannschaft und einer Männermannschaft an diesem Wettbewerb und konnte in der Jugendwertung den zweiten Platz und in der Erwachsenen-Wertung den zweiten und den vierten Platz erringen.



Wir bedanken uns bei der FFW Neu- und Neershof für die Ausgestaltung des Wettbewerbes und des Festes und gratulieren auf diesem Wege noch einmal zu ihren Jubiläum.



die Teilnehmer der FFW Steinrod   auch Aufgaben aus dem täglichen Leben waren zu bewältigen 
auch der Spaß kam nicht zu kurz  eine unserer Siegertafeln 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leistungsabzeichen 2006

Am 29.04.2006 konnten wir wieder mit zwei Löschgruppen das Leistungsabzeichen in den Stufen I bis V ablegen.

In der Gruppe I unterzogen sich neben Wiederholern vier junge Kameraden der Prüfung zur „Bronze“-Stufe:

Klieber, Christian
Koß, Benedikt
Mozzo, Florian
Rosenbauer, Dirk



In der zweiten Gruppe erzielten folgende Kameraden beste Ergebnisse:

Büchner, Jochen
Büchner, Peter
Mücke, Andreas
Munder, Marcel
Rosenbauer, Markus
Scheurer, André
Übelhack, Michael
Weinhold, Marcel
Wohlleben, Marcel



Die Schiedsrichter Peter Schneider, Benno Schreiber und Harro Trautmann bescheinigten den Wehrleuten sehr saubere, korrekte und schnelle Arbeit.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Unser Aprilscherz

Verstärkung für Cheerleader-Mannschaft der Steinroder Feuerwehr gesucht!


Feuerwehr Steinrod hat seit einigen Wochen eine eigene Cheerleader-Mannschaft, die „Stäna-Mädels“, die beim Einsatz zusammen mit den Feuerwehrleuten zum „Ort des Geschehens“ ausrücken.

Geboren wurde die Idee in einer lustigen Runde, wie uns der Mannschaftsführer und Trainer Andreas Mücke berichtete. Die Feuerwehrleute wollten beim Einsatz eine zusätzliche „Motivationsspritze“ haben und haben sich mit diesem Wunsch an die Einwohner von Steinrod gewandt. Die Steinroder Frauen und Mädels haben den Ernst der Lage erkannt und waren natürlich gleich mit Feuer und Flamme dabei.

Die „Stäna Mädels“ sind junge sportliche Frauen, die mithelfen die Feuerwehrmänner während der zahlreichen Einsätze anzuspornen. Es sind aber auch Auftritte, wie z.B. beim Pfingstfest im Sauloch geplant. Fremdfeuerwehren können die Stäna-Mädels auch für Einsätze buchen.

Nach den ersten Trainingsstunden und harten Einsätzen, bei denen die Cheerleader-Gruppe natürlich mit ausrückte, kristallisierte sich ein harter Kern heraus, der wirklich eisernen Willen zeigte. Kommandant Rüdiger Schmidt ist sehr stolz auf seinen neuen Einsatztrupp. Er erklärte uns, dass die Stäna-Mädels per Handy über einen Alarm informiert werden. Sie formieren sich, genauso wie richtige Feuerwehrleute, und kommen dann direkt zum Einsatzort.

Dort angekommen werden die Feuerwehrmänner durch ihre Mädels mit Sprechgesängen, wie z.B. „Jungs, ihr schafft das! Gebt mehr Wasser, sonst wird das Feuer krasser!“ oder „Das war zwar nur ein Fehlalarm, aber ihr seid trotzdem unser Schwarm!“ spitzenmäßig motiviert. Zu jedem Einsatz gibt es auch immer wieder neue Choreographien und deswegen ist auch das konsequente Training notwendig, wie Andreas Mücke anmerkte.

Andreas Mücke wandte sich an die uns, da noch dringend weitere Mannschaftsmitglieder beim Einsatz zum guten Zweck gesucht werden.

Heute findet eine Informationsveranstaltung im Feuerwehrhaus Steinrod in Spittelstein um 19 Uhr statt. Alle Interessierten und auch Zuschauer können sich dort selbst ein Bild machen und evtl. zusammen mit den Stäna-Mädels trainieren.

Unser April-Scherz über die neue Cheerleander-Mannschaft wurde in sehr beeindruckender Form vom Coburger Tageblatt wie folgt veröffentlicht. Wir bedanken uns beim Coburger Tageblatt für die angenehmen Zusammenarbeit.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachruf

Die Freiwillige Feuerwehr Steinrod trauert um Siegmar Herfert -Geussen Bär, der am 28.01.2006 im Alter von 70 Jahren verstorben ist.
Siegmar Herfert war 15 Jahre Mitglied in der FF Steinrod und war zuständig für die Getränkeversorgung beim Saulochfest, Ausflügen und sonstigen Veranstaltungen.



Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachruf

Die Freiwillige Feuerwehr Steinrod trauert um ihr Ehrenmitglied Herrn Harry Tischer, der am 21.01.2006 kurz vor seinem 79. Geburtstag von uns gegangen ist.
Harry Tischer war 59 Jahre Mitglied in der FF Steinrod und war von 1959 bis 1990 als Schriftführer in unserem Verein tätig.



Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Druckbare Version